Über Ickler

 

Im April 1767 legte Markgraf Karl Friedrich von Baden den Grundstein für die Entwicklung der Uhrenindustrie in Pforzheim. Bereits damals, vor über 230 Jahren, erfolgte mit dem Errichten einer Uhrenfabrik im Pforzheimer Waisenhaus die Gründung der Schmuck- und Uhrenindustrie. Man wollte den Waisenkindern durch eine berufliche Ausbildung den Weg in die wirtschaftliche Selbständigkeit eröffnen.

Ihre weltweite Bedeutung als Uhren- und Schmuckmetropole begründete die Stadt mit dem Beginn des 20. Jahrhunderts.


 

Karl Ickler gründete das Familienunternehmen 1924 in Pforzheim. Er hatte zunächst als Fertigungsleiter in ausländischen Unternehmen gearbeitet. Diesen Schatz von Erfahrungen brachte Karl Ickler in seine Uhrgehäuse-Manufaktur ein. 1947 bauten die Söhne Heinz und Kurt Ickler, die während des Krieges brachliegende Produktion wieder auf.

 

Heute führt in dritter Generation Thomas Ickler das Unternehmen. Die Manufaktur fertigt anspruchsvolle Uhren und Uhrgehäuse für international renommierte Kunden unter strengen Qualitätsrichtlinien: Made in Germany.


 

Die Marke ARCHIMEDE

Mit Beginn des neuen Jahrtausends begannen Planung und Design für ARCHIMEDE. Im Jahre 2003 kamen die ersten Modelle auf den Markt.

Schon bald wurde deutlich, dass das Basismodell ARCHIMEDE Pilot' mit seinem ausgezeichneten Preis-/Leistungsverhältnis sehr erfolgreich werden würden. Mit unterschiedlichen Gehäusegrößen, Zifferblattvarianten, Automatik- und Chronographenwerken ist aus den 'Piloten' inzwischen eine umfangreiche Familie geworden, die weltweit viele Kunden gefunden hat. Auch die anderen Familien von ARCHIMEDE wie Klassik, DeckWatch, SportTaucher und OutDoor sind sehr beliebt.

 

 

Zur ARCHIMEDE Webseite...


 

Die Marke LIMES

Im Jahre 1990 begann Ickler mit der Herstellung von Private Label Uhren. Mit dem Wunsch, die jahrzehntelange Erfahrung in der Uhrenindustrie, das kreative Potential und die vorhandene Fertigungstiefe in eine eigene Uhrenmarke einzubringen, begann wenige Jahre später die Planung für LIMES.

Durch die Faszination an feinen, hauptsächlich handwerklich hergestellten Uhren war die Konzeption vorgegeben: hochwertige, mechanische Werke und anspruchsvolle Ickler-Manufakturgehäuse.

Die LIMES Kollektion umfaßt die elegante Pharo Familie, die exklusiven Chyros Modelle und die sportlichen Endurance Zeitmesser.

 

 

Zur LIMES Webseite...


Ständige Kontrollen begleiten die von ICKLER gefertigten Uhren und Uhrgehäuse über alle Fertigungsstufen hinweg. Vom Drehen und Fräsen bis zum Polieren und Zusammenbau der vielteiligen Gehäuse. Vom Montieren der Werke, der Zifferblätter und Zeiger bis hin zur Endkontrolle. Jeder Zeitmesser wird genau getestet bevor er das Haus verlässt und hat eine zwei-jährige internationale Garantie. Uhren begleiten ihren Träger zuverlässig über Jahrzehnte und jeder Blick auf die Uhr soll ein erfreulicher Moment sein. Deshalb verzichten die Designer bei ICKLER bewusst auf modische Trends und legen größten Wert auf wertbeständige Klassik und Topqualität.

 

Die ICKLER Uhrgehäusemanufaktur

Seit 1924 fertig ICKLER hochwertige Uhrgehäuse. Für die eigenen Uhrenmarken und für anspruchsvolle Kunden weltweit. Alle Projektphasen und Produktionsschritte werden im Hause gemacht:

 

  • Design
  • Konstruktion
  • Prototyping
  • Produktion der Teile
  • Oberflächenbearbeitung
  • Lasergravur
  • Montage und Kontrolle

Die Gehäuse werden aus einem massiven Block Edelstahl, Titan oder 18 Karat Gold herausgearbeitet. Die hochqualifizierten Mitarbeiter verwenden modernste CNC-Bearbeitungszentren, die allerhöchste Präzision garantieren. Bei der Bearbeitung der Oberflächen, beim Zusammenbau von Teilen und kompletten Uhren und bei der sorgfältigen Kontrolle setzt ICKLER allerdings auf manuelle Facharbeit.

 

 

Zur ICKLER Webseite...