Uhren und Uhrgehäuse – Deutsche Präzision seit 1924  Made in Pforzheim / Deutschland

ICKLER in Pforzheim ist eine Manufaktur für Uhren und aufwändige Uhrgehäuse. 1924 wurde das Unternehmen von Karl Ickler gegründet. Er hatte zunächst als Fertigungsleiter in ausländischen Unternehmen gearbeitet. Diesen Schatz von Erfahrungen brachte Karl Ickler in seine Uhrgehäuse-Manufaktur ein. 1947 bauten die Söhne Heinz und Kurt Ickler, die während des Krieges brachliegende Produktion wieder auf. Heute führt in dritter und vierter Generation Thomas und Lisa Ickler das Unternehmen.

Die Manufaktur fertigt anspruchsvolle Uhren und Uhrgehäuse für international renommierte Kunden unter strengen Qualitätsrichtlinien: Made in Germany.

Ständige Kontrollen begleiten die von ICKLER gefertigten Uhren und Uhrgehäuse über alle Fertigungsstufen hinweg.

 

 

 

Vom Drehen und Fräsen bis zum Polieren und Zusammenbau der vielteiligen Gehäuse. Vom Montieren der Werke, der Zifferblätter und Zeiger bis hin zur Endkontrolle. Jeder Zeitmesser wird genau getestet bevor er das Haus verlässt und hat eine zwei-jährige internationale Garantie. ICKLER verzichtet bewusst auf modische Trends und legt größten Wert auf wertbeständige Klassik und Topqualität.

Die hochqualifizierten Mitarbeiter verwenden modernste CNC-Bearbeitungszentren, die allerhöchste Präzision garantieren. Bei der Bearbeitung der Oberflächen, beim Zusammenbau von Teilen und kompletten Uhren und bei der sorgfältigen Kontrolle setzt ICKLER allerdings auf manuelle Facharbeit.



     

 

Uhrenmarken ARCHIMEDE und LIMES ICKLER Gehäusemanufaktur Thermisch gebläute Stahlzeiger
ARCHIMEDE fertigt hochwertige Automatik- und Handaufzugsuhren: Funktionale Fliegeruhren Pilot, klassische Marineuhren DeckWatch, elegante Zeitmesser Klassik und 1950’s, Taucher SportTaucher und Sport Utility Watch: OutDoor. LIMES ist eine international renommierte deutsche Uhrenmarke mit über 90 Jahren Erfahrung in der Uhrenindustrie. Die exklusiven mechanischen Uhren werden alle in Pforzheim gefertigt – für Kunden, denen zeitloses Design, Handarbeit und Präzision wichtig sind. Die LIMES Uhrenfamilien beinhalten elegante Zeitmesser mit thermisch gebläuten Stahlzeigern (Pharo), professionelle Taucheruhren (Endurance) mit einer Wasserdichtheit mit bis zu 30 ATM, Chyros I + II – Automatik und Offene Unruh (Chyros) und eine komplette Neuentwicklung der Fliegeruhr Nightflight (NighFlight). Karl Ickler gründete das Familienunternehmen 1924 in Pforzheim. Er hatte zunächst als Fertigungsleiter in ausländischen Unternehmen gearbeitet. Diesen Schatz von Erfahrungen brachte Karl Ickler in seine Uhrgehäuse-Manufaktur ein. 1947 bauten die Söhne Heinz und Kurt Ickler, die während des Krieges brachliegende Produktion wieder auf.

Seit Beginn fertigt ICKLER hochwertige Uhrgehäuse für die eigenen Uhrenmarken und für anspruchsvolle Kunden weltweit. Alle Projektphasen und Produktionsschritte werden im Hause gemacht: Design, Konstruktion, Prototyping, Produktion der Teile, Oberflächenbearbeitung, Lasergravur sowie Montage und Kontrolle. Die Gehäuse werden aus einem massiven Block Edelstahl, Titan oder Bronze herausgearbeitet. Die hochqualifizierten Mitarbeiter verwenden modernste CNC-Bearbeitungszentren, die allerhöchste Präzision garantieren. Bei der Bearbeitung der Oberflächen, beim Zusammenbau von Teilen und kompletten Uhren und bei der sorgfältigen Kontrolle setzt ICKLER allerdings auf manuelle Facharbeit.

Nach langer Vorbereitung und vielen Tests sind wir nun in Lage, hochwertige, in-house gefertigte, thermisch gebläute Stahlzeiger anzubieten. Aufgrund der Herstellung durch Laserschneiden werden keine teuren Stanzwerkzeuge benötigt, so dass wir die Stahlzeiger auch in kleineren Mengen von 50 oder 100 Sets sinnvoll produzieren können. Es ist uns gelungen, durch unser spezielles Fertigungsverfahren, die Stahlzeiger in einem schönen, homogenem Blau herzustellen. Eine erste Serie hatten wir in 2012 für die limitierte Pilot OR2 (Fotos s.u.) gemacht. Die Teile ließen wir außer Haus laserschneiden. Die Weiterverarbeitung (Oberfläche und bläuen) haben wir selbst gemacht bevor die Zeiger in die Schweiz zum Füllen mit Superluminova gingen. Mittlerweile bieten wir viele unserer Uhrenmodelle mit unseren eigens thermisch gebläuten Stahlzeigern an.