Uhren und Uhrgehäuse – Deutsche Präzision seit 1924  Made in Pforzheim / Deutschland

ICKLER in Pforzheim ist eine Manufaktur für Uhren und aufwändige Uhrgehäuse. 1924 wurde das Unternehmen von Karl Ickler gegründet. Er hatte zunächst als Fertigungsleiter in ausländischen Unternehmen gearbeitet. Diesen Schatz von Erfahrungen brachte Karl Ickler in seine Uhrgehäuse-Manufaktur ein. 1947 bauten die Söhne Heinz und Kurt Ickler, die während des Krieges brachliegende Produktion wieder auf. Heute führt in dritter und vierter Generation Thomas und Lisa Ickler das Unternehmen.

Die Manufaktur fertigt anspruchsvolle Uhren und Uhrgehäuse für international renommierte Kunden unter strengen Qualitätsrichtlinien: Made in Germany.

Ständige Kontrollen begleiten die von ICKLER gefertigten Uhren und Uhrgehäuse über alle Fertigungsstufen hinweg.

 

 

 

Vom Drehen und Fräsen bis zum Polieren und Zusammenbau der vielteiligen Gehäuse. Vom Montieren der Werke, der Zifferblätter und Zeiger bis hin zur Endkontrolle. Jeder Zeitmesser wird genau getestet bevor er das Haus verlässt und hat eine zwei-jährige internationale Garantie. ICKLER verzichtet bewusst auf modische Trends und legt größten Wert auf wertbeständige Klassik und Topqualität.

Die hochqualifizierten Mitarbeiter verwenden modernste CNC-Bearbeitungszentren, die allerhöchste Präzision garantieren. Bei der Bearbeitung der Oberflächen, beim Zusammenbau von Teilen und kompletten Uhren und bei der sorgfältigen Kontrolle setzt ICKLER allerdings auf manuelle Facharbeit.



     

 

Uhrenmarken ARCHIMEDE und LIMES ICKLER Gehäusemanufaktur Thermisch gebläute Stahlzeiger
Seit 1924 fertigt ICKLER hochwertige Uhrgehäuse für die eigenen Uhrenmarken und für anspruchsvolle Kunden weltweit. Alle Projektphasen und Produktionsschritte werden im Hause gemacht: Design, Konstruktion, Prototyping, Produktion der Teile, Oberflächenbearbeitung, Lasergravur sowie Montage und Kontrolle. Die Gehäuse werden aus einem massiven Block Edelstahl, Titan, Bronze oder 18 Karat Gold herausgearbeitet. Die hochqualifizierten Mitarbeiter verwenden modernste CNC-Bearbeitungszentren, die allerhöchste Präzision garantieren. Bei der Bearbeitung der Oberflächen, beim Zusammenbau von Teilen und kompletten Uhren und bei der sorgfältigen Kontrolle setzt ICKLER allerdings auf manuelle Facharbeit. Seit 1924 fertigt ICKLER hochwertige Uhrgehäuse für die eigenen Uhrenmarken und für anspruchsvolle Kunden weltweit. Alle Projektphasen und Produktionsschritte werden im Hause gemacht: Design, Konstruktion, Prototyping, Produktion der Teile, Oberflächenbearbeitung, Lasergravur sowie Montage und Kontrolle. Die Gehäuse werden aus einem massiven Block Edelstahl, Titan, Bronze oder 18 Karat Gold herausgearbeitet. Die hochqualifizierten Mitarbeiter verwenden modernste CNC-Bearbeitungszentren, die allerhöchste Präzision garantieren. Bei der Bearbeitung der Oberflächen, beim Zusammenbau von Teilen und kompletten Uhren und bei der sorgfältigen Kontrolle setzt ICKLER allerdings auf manuelle Facharbeit. Seit 1924 fertigt ICKLER hochwertige Uhrgehäuse für die eigenen Uhrenmarken und für anspruchsvolle Kunden weltweit. Alle Projektphasen und Produktionsschritte werden im Hause gemacht: Design, Konstruktion, Prototyping, Produktion der Teile, Oberflächenbearbeitung, Lasergravur sowie Montage und Kontrolle. Die Gehäuse werden aus einem massiven Block Edelstahl, Titan, Bronze oder 18 Karat Gold herausgearbeitet. Die hochqualifizierten Mitarbeiter verwenden modernste CNC-Bearbeitungszentren, die allerhöchste Präzision garantieren. Bei der Bearbeitung der Oberflächen, beim Zusammenbau von Teilen und kompletten Uhren und bei der sorgfältigen Kontrolle setzt ICKLER allerdings auf manuelle Facharbeit.